Thelma Golden – Amerikas einflussreichste Kuratorin

Date : 16. Juli 2018

Die 1965 in den USA geborene Thelma Golden ist eine amerikanische Kuratorin. Sie studierte am Smith College Kunstgeschichte und Afro-Amerikanische Studien, 1987 schloss sie das Studium mit einem Bachelor ab. Bereits 1987 wurde sie zur Kuratorin des Studio Museum in Harlem ernannt. Seit sie mit ihrer Ausstellung “ Black Male: Representations of Masculinity in Contemporary American Art“ (1994) den Status…


Hans Ulrich Obrist – der Kurator der niemals schlafen möchte

Date : 9. Juli 2018

Der 1968 in Weinfelden, Schweiz, geborene Hans Ulrich Obrist ist ein weltweit bekannter und geschätzter Kurator für zeitgenössische Kunst. Obrist, der auch als rastloser Marathonmann der Kunstwelt bezeichnet wird, leitet heute die Serpentine Galleries in London – eines der bedeutendsten Kunsthäuser der Welt. Der Kurator machte sich bereits in den 90er Jahren als nimmersatte Netzwerkmaschine der Kunstwelt einen Namen. Wen…


Adam D. Weinberg – unkonventionell aber effektiv

Date : 2. Juli 2018

Der 1954 in New York geborene Adam D. Weinberg ist der Direktor des Whitney Museum of American Art – einem der weltweit führenden Kunsthäuser. Der Urgedanke des „Whitney“ besteht darin, auch unbekannten amerikanischen Künstlern einen Ausstellungsort zu ermöglichen und damit eine Chance ihre Kunst zu verkaufen. Unter Weinbergs Leitung wird diese Vision auch heute noch fortgesetzt. Das Museum konzentriert sich…


Bruno Latour – der Andersdenker

Date : 25. Juni 2018

Der 1947 in Beaune, Frankreich, geborene Bruno Latour ist ein französischer Philosoph und Soziologe. Er studierte Philosophie und Anthropologie und promovierte schließlich 1975 an der Universität Tours. 1979 veröffentlichte er sein erstes, bis heute hoch geschätztes, Buch mit dem Titel „Laboratory Life“. Seit 1982 hat er eine Professur für Soziologie an der Universität École Nationale Supérieure des Mines in Paris inne.  …


Sheila Hicks – eine Künstlerin vom alten Schlag

Date : 18. Juni 2018

Die amerikanische Künstlerin Sheila Hicks, geboren 1934 in Nebraska (USA) ist für ihre zwei- und dreidimensionalen Faserarbeiten international bekannt. Sie studierte von 1954 bis 1959 Kunst an der Yale University School of Arts and Architecture. Dort erlangte sie 1957 ihren Bachelor in Malerei und 1959 schließlich ihren Master. Während eines Auslandsjahres von 1957 bis 1958 in Chile entdeckte Sheila Hicks…


Pierre Huyghe – Meister der Komplexität

Date : 11. Juni 2018

Der 1962 in Paris geborene Künstler Pierre Huyghe ist besonders für seine komplexen Werke und Ausstellungen bekannt. Er studierte an der Ecole Nationale Supérieure des Arts in Paris, wo er bis heute lebt und arbeitet. Er liebt die Komplexität und strebt die absolute Perfektion an, welche er aber nach eigenen Angaben nie erreicht und nie erreichen wird. Dabei sind Realitätsebenen…


Neo Rauch – ein Künstler der aus dem Raster fällt

Date : 4. Juni 2018

Der deutsche Künstler Neo Hanno Rauch gilt als Gallionsfigur der Neuen Leipziger Schule, und widmet sich in seinen Werken ausschließlich der gegenständlichen Malerei. Rauch wurde 1960 in Leipzig geboren. Aufgrund eines Zugunglücks, bei dem seine Eltern auf tragische Art und Weise noch sehr jung starben wuchs er bei seinen Großeltern im Harz auf. Später studierte er von 1981 bis 1986…


Mariechen Danz – durch und durch eine Performerin

Date : 28. Mai 2018

Die 1980 in Dublin geborene Künstlerin Mariechen Danz, ist für ihre Performance-Werke bekannt. Sie ist Tochter deutsch-irischer Eltern und lebt in Berlin. Ihren ersten Kontakt mit der Hauptstadt hatte die Künstlerin bei einem Besuch mit ihrem Vater als sie 17- Jahre alt war. Im Jahr 2005 schloss Mariechen Danz ihr Studium als Meisterschülerin an der Universität der Künste in Berlin…


Lisa Reihana – eine Künstlerin mit dem Drang zur Komplexität

Date : 21. Mai 2018

Lisa Reihana, geboren 1964 in Neuseeland, ist eine multidisziplinäre Künstlerin der Maori (Ngapuhi) Abstammung, die in Aotearoa, Neuseeland, auf starke Weise zu Multimedia, Fotografie, Bildhauerei und Bildschirmkultur beigetragen hat. Sie studierte von 1983 bis 1987 Kunst an der Auckland University. 2014 schloss sie ihr Studium mit dem Master in Design am Unitec Institute of Technology, ebenfalls in Auckland ab. Bereits…


Liliana Porter – Künstlerin des Surrealen

Date : 14. Mai 2018

Liliana Porter, geboren 1941 in Buenos Aires, ist eine argentinische Installationskünstlerin. Ihre Kunst wurde bereits in 35 Ländern gezeigt und war an über 450 Gruppenausstellungen beteiligt. Sie studierte zunächst an der Universität Universidad Iberoamericana in Mexico City, schloss ihr Studium allerdings in Buenos Aires an der Escuela Nacional de Bellas Artes ab. 1964 zog Liliana Porter nach New York, wo sie…


@