Kunstmesse Berliner Liste

Date : 28. Dezember 2015

Die Berliner Liste gilt als die größte Kunstmesse in Berlin. Mit einem Fokus auf junge Künstler bietet dieses Event für jeden Geschmack etwas. Kunstgalerien, Stände für die Künstler, sowie Bereiche für Fotografie und Städtische Kunst.

Jährlich besuchen über 10.000 Besucher die Kunstmesse in Berlin um die Werke und Visionen der über 100 Künstler aus 25 verschiedenen Ländern zu sehen. Trotz des enormen Wachstums bleibt die Grundidee die Gleiche: Zeitgenössische Gemälde, Grafiken, Illustrationen, Skulpturen sowie Fotografien auszustellen und dadurch Kunst wieder bezahlbar zu machen.

Berliner Liste – Zeitgenössische Kunst aus aller Welt

Es gibt keinen typischen Besucher der Berliner-Liste. Von erfahrenen Sammlern und Kritikern, über Kunststudenten oder Neugierigen bis hin zu Menschen die das Besondere suchen, findet man die unterschiedlichsten Menschen auf dieser einzigartigen Kunstveranstaltung. Die Messe ist in vier Bereiche Unterteilt. Die Galerie funktioniert wie eine klassische Ausstellung verschiedener Künstler. Hier finden sich die unterschiedlichsten Werke. Im Künstler Bereich haben die Aussteller selbst die Chance sich in Szene zu setzen und rede sowie Antwort zu stehen. Egal ob Sie nun vor haben ein Werk zu kaufen oder einfach nur zu staunen – die Künstler freuen sich auf ein Gespräch mit Ihnen.

Im Bereich für Fotografie finden sich sorgfältig ausgesuchte Werke aus verschiedenen Themengebieten. 2013 bei der zehnten Ausgabe der Berliner Liste das erste mal mit in das Programm aufgenommen, erfreut sich der Fotografiebereich größter Beliebtheit und verzeichnet ein rasantes Wachstum. Egal ob Hobbyfotograf oder Profi, ein Besuch der Berliner Liste lohnt sich in jedem Fall.

Neu mit dabei in diesem Jahr ist die Urbane Kunst. Entstanden im Untergrund wurde diese Kunstform von vielen in den U-Bahnen, den Fabrikmauern und Brücken geprägt. Rebellen, Entdecker und Menschen mit Visionen nutzen diese Kunstform um mit dem „gewöhnlichen Bürger“ zu kommunizieren. Die Berliner Liste versucht diese Art des Ausdrucks zu vermitteln. Einige der einflussreichsten Künstler in diesem Bereich stellen hier aus.

Die Location

Nicht nur die Aussteller, sondern auch die Umgebung verleihen der Berliner Liste ihr besonderes Flair. Das über 4000m² große Gelände des Kraftwerks im Zentrum Berlins bietet viel Platz um die Kunstwerke gut in Szene zu setzen. Durch die schiere Größe entsteht stets ein Gefühl der Individualität während des Schlenderns von Kunstwerk zu Künstler.

Eine Zusammenkunft von Künstlern

Unter der Berliner-Liste als Schutzpatron versammeln sich Jahr für Jahr Künstler aus der ganzen Welt im Kulturzentrum Berlin. Nicht nur Besucher können hier viel lernen, gerade junge aufstrebende Künstler profitieren von Workshops die neben der eigenen Selbstvermarktung auch fachlich einiges lernen können kommen voll auf ihre Kosten. Für viele ist die Berliner-Liste auch einfach nur ein kreativer Schubser in die richtige Richtung.

Mehr auf der Website der Berliner Liste

@