Positions – die jüngste Kunstmesse in Berlin

Date : 10. Januar 2016

Positions ist die jüngste Kunstmesse Berlins, welche mit viel Aufwind eine neue Welle in der Kunstmessebranche, wie auch der Kunstszene Berlins, schlägt und dies trotz ihres erst dreijährigen Bestehens. Dem Wortspiel treu hat sich Positions bereits nach kürzester Zeit im Rahmen der Berlin Art Week an der Front der hauptstädtischen Kunstmessen positioniert. 17‘000 Kunstinteressierte begrüssten Positions‘ letztjährige Ausgabe. In der neusten Ausgabe vom kommenden Herbst wird die Kunstmesse vom Postbahnhof zum ARENA Berlin zügeln.

Das Konzept der Kunstmesse

Das Konzept der Kunstmesse wird mit viel Spielraum für Grenzenlosigkeit gestaltet, welches über Kunstgenres hinausgreift. Zeitgenössische und moderne Kunst steht für Positions zwar im Zentrum, aber der Fokus wird weniger auf einseitige Kategorien und mehr auf relevanten Inhalt gesetzt.

Der Präsident der Kunstmesse, Kristian Jarmuschek, ist erfahrener Galerist und langjähriger Co-Direktor der Preview Berlin Art Fair. Er und sein kompetentes Team begeistern die Kunstszene mit einer Auswahl internationaler Kunstwerke, welche den Rahmen traditioneller Kunstgenres  sprengt. Das Zusammenspiel der verschiedenen Kategorien wird gekonnt darüber hinaus ineinander geflochten.

Ein weiter Überblick über moderne und zeitgenössische Kunst

Die Kunstmesse bietet den weitesten Überblick der modernen und zeitgenössischen Kunst. Jedoch besonders erfrischend ist zu beobachten, dass Positions trotz allem nicht jedem beliebigen Trend hinterherjagt, denn Qualität und Relevanz gehen vor. Das Programm wird von zwei Sonderausstellungen, einer Preisverleihung, Live Performances und art talks mit aufschlussreichem Diskurs rund um Kunst abgerundet.

Die letztjährige Positions fand im Postbahnhof am Ostbahnhof von Berlin statt. Im Gleissaal, wo einst Lokomotiven verkehrten, war nun Kunst aufgegleist. Die klare, stützenfreie Architektur mit industriellem Charme ist mit Tageslicht durchflutet und somit die perfekte Kulisse für die anspruchsvolle Spannweite, welche Positions zu bieten hat. Unter diesen Voraussetzungen herrschte darin eine lebhafte Dynamik, wo etablierte Künstler und Nachwuchstalente sowie auch Entdecker und Wiederentdecker aufeinander trafen. Der Postbahnhof ist in einer der lebhaftesten Gegenden der deutschen Hauptstadt, in unmittelbarer Nähe vieler bekannten Bars, Restaurants und Clubs gelegen, an der historischen Grenze von Friedrichshain zu Kreuzberg.

Positions provoziert

Die Messe provoziert, mit erweitertem Horizont über den Tellerrand hinauszuschauen und der Kunst aus aller Welt zu begegnen. Die diesjährige Ausgabe im ARENA Berlin verspricht noch grössere Dimensionen.

Positions wird dieses Jahr vom 14. – 17. September 2017 stattfinden. Alle weiteren wichtigen Daten werden zu gegebener Zeit auf der Website der  Messe publiziert.

@